internationales

Internationales

Nach der Durchsetzung der Ökologischen Steuerreform in Deutschland hat sich das FÖS auch internationalen Aktivitäten gewidmet. Schließlich kann Deutschland alleine den Klimawandel nicht verhindern und die Umwelt nicht schützen. Deshalb hat das FÖS versucht seine Vorstellungen der Ökologischen Finanzreform weltweit zu verbreiten und mit den Ideen anderer Länder abzustimmen. Erfreulicher Weise trafen wir auf viele Gleichgesinnte mit denen wir nun weltweit Konferenzen veranstalten und Forderungen ausformulieren.

 




Green Budget Europe

Green Budget Europe versucht die nationalen Stimmen für eine ökologische Finanzreform und marktwirtschaftliche Instrumente im Umweltschutz in Europa zu bündeln. Dazu versucht GBE Experten aus allen Bereichen der EU-Politik - Kommission, nationale Regierungen, Industrieverbände, NGO's und Wissenschaft - zu gewinnen. Green Budget Europe startete als Projekt des FÖS und ist seit November 2014 eine unabhängige Organisation.








Weltökosteuerkonferenz
Im Jahr 2007 trug das FÖS die Verantwortung für die 8. Weltökosteuerkonferenz. Unter dem Titel "Innovation, Technology and Employment: Impacts of Environmental Fiscal Reforms and Other Market-Based Instruments" fand sie mit über 300 Teilnehmern aus fünf Kontinenten in München statt.

ÖFR in Entwicklungsländern
Entwicklungsländer leiden besonders unter der Ausbeutung natürlicher Ressourcen - direkt bei deren Förderung, aber auch indirekt durch den Klimawandel. Gleichzeitig sind finanzielle Mittel in Enwicklungsländern sehr knapp. Eine Ökologische Finanzreform in Entwicklungsländern ist daher für den Erhalt der Natur, wie für das Wohlergehen der Menschen und die öffentlichen Finanzen akttraktiv.