2015

Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft 2015

Umweltbundesamt, Bismarckplatz 1 (Raum 1134), 14193 Berlin
11. September 2015, 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Hintergrund

Programm

Fotos



Hintergrund
Im „Klein-Klein“ des täglichen politischen Alltags geraten innovative und zukunftsweisende Ideen häufig aus dem Blickfeld. Grund genug, sich beim „Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft 2015“ aus dem Dickicht der Details zu befreien und über den Tellerrand zu schauen. Wir wollen diskutieren, wie uns progressive Alternativen dabei helfen können, die heutigen Herausforderungen zu bewältigen. Brauchen wir einen Neustart in der Klima- und Energiepolitik? Welche Rolle kann ein ökologisches Grundeinkommen spielen? Sind Steuern oder Zertifikate vielversprechender, um das 2-Grad-Limit zu erreichen? Das FÖS richtet gemeinsam mit der Stiftung Ökologie und Demokratie e.V. den „Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft" aus, um vielversprechende Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft zu diskutieren.


Programm
9:30 Uhr Begrüßung
• Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes (UBA)
• Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.
• Björn Klusmann, Geschäftsführer des FÖS

10:00 Uhr „Die Energiewende muss gelingen – mit marktwirtschaftlichen Instrumenten“
• Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie (DIW)

10:30 Uhr Diskussion
11:00 Uhr Kaffeepause

11:20 Uhr „Der Weg zur Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft – mehr vom Gleichen oder Neustart in der Klima- und Energiepolitik?“
• Prof. Dr. Felix Ekardt, Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik (Präsentation)
• Dr. Anselm Görres, Vorsitzender des FÖS
Moderation: Hans-Joachim Ritter, Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.

12:00 Uhr Diskussion
12:30 Uhr Mittagsimbiss

13:20 Uhr „Neuer Schwung durch neuen Fokus: Ökologisches Grundeinkommen statt Ökosteuer?“
• Prof. Dr. Reinhard Loske, Umweltsenator a. D.
• Dr. Ulrich Schachtschneider, Energieberater und Sachbuchautor (Präsentation)
Moderation: Damian Ludewig, FÖS

14:00 Uhr Diskussion
14:30 Uhr Kaffeepause

14:50 Uhr „Steuern oder Zertifikate – wie halten wir den Pfad zum 2°-Limit ein?“
• Franz Groll, ehemaliger IBM-Manager, Politiker und Sachbuchautor
• Johannes Lackmann, ehemaliger Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE)
Moderation: Damian Ludewig, FÖS

15:20 Uhr Diskussion

15:50 Uhr „Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft: Was war - was wird – was bleibt?“
• Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP (ÖDP)
• Dr. Andreas Burger, Fachgebietsleiter des UBA
• Dr. Anselm Görres, Vorsitzender des FÖS
• Dr. Joachim Spangenberg, Sprecher des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen, BUND
Moderation: Damian Ludewig, FÖS

16:20 Uhr Diskussion

16:50 Uhr Schlußwort
• Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.

17:00 Uhr Tagungsende

Das Programm ist auch als Download verfügbar.

Fotos


V. l. n. r.: Dr. Thomas Holzmann (Vizepräsident des Umweltbundesamtes), Björn Klusmann (Geschäftsführer des FÖS) und Hans-Joachim Ritter (Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie) bei der Begrüßung


Prof. Dr. Claudia Kemfert (Abteilungsleiterin Energie des DIW, rechts im Bild) über marktwirtschaftliche Instrumente bei der Energiewende


Prof. Dr. Felix Ekardt (Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik, rechts im Bild) über den Weg zur Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft


Prof. Dr. Reinhard Loske (ehemaliger Umweltsenator, Mitte) und Dr. Ulrich Schachtschneider (Energieberater und Sachbuchautor, rechts im Bild) referieren über das Ökologische Grundeinkommen


V. l. n. r.: Franz Groll (ehemaliger IBM-Manager), Damian Ludewig (FÖS-Beirat, Moderation) und Johannes Lackmann (ehemaliger Präsident des BEE) über Steuern versus Zertifikaten als Mittel zur Einhaltung der 2°-Grenze


V. l. n. r.: Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP (ÖDP), Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des FÖS), Damian Ludewig (FÖS-Beirat, Moderation), Dr. Andreas Burger (Fachgebietsleiter beim Umweltbundesamt) und Dr. Joachim Spangenberg (Sprecher AK Wirtschaft und Finanzen BUND) über die Perspektiven der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft


Teilnehmer_innen der Veranstaltung bei der Diskussionsrunde