Berlin, 25.11.2015

Verleihung des Adam-Smith-Preises für marktwirtschaftliche Umweltpolitik: New Deal für Wirtschaft und Umwelt?

Mittwoch, 25. November 2015, 17:30-19:30 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin


Hintergrund

Programm

Fotos

Sponsoring


Hintergrund

Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft verleiht in jedem Jahr den Adam-Smith-Preis für marktwirtschaftliche Umweltpolitik, nach dem Motto: "Für Geld tun die Leute alles, auch das Gute."

Kriterien für die Verleihung sind wissenschaftliche, politische oder publizistische Beiträge für die Entwicklung und den Einsatz marktorientierter Umweltinstrumente und für die Stärkung des Verursacherprinzips.

2015 blickt die Weltöffentlichkeit auf die UN-Klimakonferenz in Paris. Die Entwicklungen dabei verdeutlichen uns die Grenzen herkömmlicher Wirtschafts- und Umweltpolitik. Welche Rahmenbedingungen werden benötigt, um Ökologie und Ökonomie, um Marktwirtschaft und Umweltpolitik zu vereinen? Niemand hat so früh und so klar wie Adam Smith erkannt, dass Eigennutz und Gemeinwohl sich keineswegs ausschließen müssen. Das FÖS hat in diesem Jahr mit Dr. Janez Potočnik eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich intensiv für eine nachhaltige Wirtschaftsweise engagiert.

„Potočnik setzte sich in seiner Amtszeit als EU-Umweltkommissar immerzu für den Übergang zu einer grünen, energie- und ressourceneffizienten Wirtschaft ein. Er hat es verstanden, dass Umweltpolitik immer auch von marktbasierten Argumenten und Instrumenten unterstützt werden muss." Begründung der Jury (Dr. Anselm Görres, Hans Eichel, Damian Ludewig, Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker)

Dr. Janez Potočnik, 1958 in Slowenien geboren, war von 2004 bis 2014 als EU-Kommissar, zuletzt für Umwelt, tätig. Seit 2014 ist er Co-Vorsitzender des UNEP International Resource Panels.

Programm

17:00 Uhr Einlass

17:30 Uhr Begrüßung und Rückblick zum 225. Todestag: „Adam Smith war kein Marktradikaler, sondern progressiver Reformer und Aufklärer“
• Dr. Anselm Görres, Vorsitzender des FÖS (Rede)

17:50 Uhr Laudatio
• Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Co-Vorsitzender des Club of Rome und Mitglied der Jury

18:10 Uhr Rede des Preisträgers
• Dr. Janez Potočnik, Vorsitzender des UNEP International Resource Panels und EU-Umweltkommissar a. D. (Präsentation)

18:45 Uhr Podiumsgespräch „New Deal für Wirtschaft & Umwelt?“
• Hans Eichel, Bundesminister a. D. und Mitglied der Jury
• Dr. Anselm Görres, Vorsitzender des FÖS
• Dr. Janez Potočnik

19:30 Uhr Empfang

Fotos

Begrüßungsrede von Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des FÖS)


Das Publikum bei der Begrüßungsrede

Laudatio von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Co-Vorsitzender des Club of Rome und Mitglied der Jury)

Preisübergabe (v. l. n. r.): Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des FÖS), Preisträger Dr. Janez Potočnik (Vorsitzender des UNEP International Resource Panels und EU-Umweltkommissar a. D.), Hans Eichel (Bundesminister a. D. und Mitglied der Jury)

Rede des Preisträgers Dr. Janez Potočnik (Vorsitzender des UNEP International Resource Panels und EU-Umweltkommissar a. D.)

Podiumsdiskussion (v. l. n. r.): Dr. Anselm Görres (Vorsitzender des FÖS), Hans Eichel (Jury-Mitglied), Preisträger Dr. Janez Potočnik und Björn Klusmann (Geschäftsführer FÖS)


Diskussion mit dem Publikum

 

 

Sponsoring

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung von: