Veranstaltungen

Veranstaltungen

Um unsere Inhalte weiterzuentwickeln, veranstaltet das FÖS regelmäßig Diskussionsforen unterschiedlichster Art. Im Rahmen von Vorträgen, Diskussionsrunden, Fachgesprächen und Seminaren sprechen wir mit allen Mitwirkern am politischen Entscheidungsprozess über unsere Ideen. Besonders erwähnenswert sind Teilnehmer wie Prof. Dr. Horst Köhler (Bundespräsident a. D.), Dr. Barbara Hendricks MdB (Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) oder Dr. Janez Potocnik (EU-Umweltkommissar a.D.).

Aktuelle Veranstaltungsankündigungen


FÖS-Fachvortrag "Klimaziele 2020/2030 – was können wir (noch) erreichen?"
22. Februar 2018, Orange Bar - Green City Energy, München
Philipp Godron - Projektleiter für Internationale Energiepolitik bei der Berliner Agentur "AGORA-Energiewende" -
wird bei dieser gemeinsamen Veranstaltung von der FÖS-Regionalgruppe München und der Umwelt-Akademie e.V. über die Herausforderung der Klimaziele 2020/2030 reden. Dabei liegt der Fokus auf Vorschlägen, wie ein zukunftsweisendes „Gemeinschaftswerk Energiewende“ gleichzeitig Versorgungssicherheit, ökonomischen Erfolg und Klimaschutz gewährleisten kann. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind auf der Website der Umwelt-Akademie verfügbar.

FÖS-Fachvortrag "Lösen selbstfahrende Autos unsere Verkehrsprobleme?"
01. März 2018, oekom zukunftssalon, München
Die FÖS-Regionalgruppe München lädt zu diesem Vortrag über  Wunsch und (wahrscheinliche) Wirklichkeit des autonomen Fahrens ein. Dr. Benjamin Kickhöfer vom DLR Institut für Verkehrsforschung wird auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse erläutern, welche Trends die Mobilität der Zukunft bestimmen werden und wie sich der Verkehrskollaps doch noch abwenden lässt. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind online verfügbar.

FÖS-Fachkonferenz "Wahre Preise auf Feld und Teller - gut für Umwelt, Landwirtschaft und uns?"
15. März 2018, Silent Green, Berlin
Gemeinsam mit Exptert_innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft möchte das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft auf der Agrar-Fachkonferenz diskutieren, wie mit Hilfe ökonomischer Instrumente eine Wende hin zu einer umweltgerechteren Landwirtschaft gestaltet werden kann. Dabei wird es sowohl Input-Vorträge, als auch Workshops zu fachspezifischen Themen geben, welche durch eine politische Podiumsdiskussion abgerundet werden. Weitere Programmhinweise und Informationen zur Veranstaltung sind online verfügbar. Eine Anmeldung ist erforderlich.